Data Scientist

Was macht ein Data Scientist?

  • Er ist für die Datenbereinigung verantwortlich.
  • Bei wirtschaftlichen Entscheidungen hilft er der Geschäftsleitung durch systematische Datenanalysen.
  • Er kommt zum Einsatz wenn es um Marketing- und Unternehmensstrategien geht.
  • Er kommt mit mehreren Programmiersprachen zurecht.
  • Er kennt sich hervorragend mit Datenbanken aus.
  • Er kommt mit mehreren Betriebssystemen zurecht.

Was ist ein Data Scientist?

Es ist eine Person, die über entsprechende Kenntnisse verfügt, um große Datenmengen systematisch auszuwerten und daraus das entsprechende Wissen abzuleiten.
Der Data Scientist verwendet Methoden und Ansätze aus der Informationstechnology und der Mathematik.
Er bereitet die Daten für Statistiken und Wahrscheinlichkeitsrechnungen auf.
Der Data Scientist weiß um seine Verantwortung.
Von den Ergebnissen hängt der komplette betriebliche Werdegang ab.
Ganze betriebswirtschaftliche Zusammenhänge muß er verstehen und erklären können.

Qualifikationen & Fähigkeiten

Ein erfolgreicher Data Scientist ist Neugierig und Kreativ.
„Geht nicht“ gibt’s nicht. Analytisches Denken sowie auch betriebswirtschaftliches Interesse muß vorhanden sein.

Zusammengefasst:

  • Analyse
  • Daten-Management
  • Informationsdesign
  • Denken wie ein Unternehmer
  • Erkennen und Aufgreifen von Marktchancen

Die Aufgaben eines Data Scientists

Die Aufgaben sind sehr unterschiedlich und umfangreich.

  • Welche Daten stehen bereits zur Verfügung?
  • Welche Quellen gibt es, um gewünschte Daten zu besorgen?
  • Welche Daten müssen mit Umfragen und recherchen im berieblichen Bereich analysiert und hinzugefügt werden?
  • Welche Einzeldaten (Tabellen und Bilder) brauche ich noch bei der Datenbereinigung?
  • Wie lassen sich aus vorliegenden Daten gewünschte Daten extrahieren?
  • Welche Datenbank, Programme, Software bzw. Programmiersprache wird benutzt.
  • Mit den gewünschten Daten wird eine Offline-Datenanalyse durchgeführt, um die Ergebnisse dann anschließend in ein produktives System (der Online-Datenanalyse) zu überführen.
  • Er ist Berater der Geschäfts- bzw. Unternehmensleitung und stellt Entscheidungsvorlagen für das Management zusammen.
  • Er präsentiert alle seine Erkenntnisse so, dass auch Laien und jemand, der keine Fachkenntnisse hat diese versteht.

Zusammengefasst

  • Der Data Scientist wertet große Datenmengen aus und leitet daraus entsprechendes Wissen ab.
  • Er denkt analytisch und bringt grundsätzliches Interesse für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge mit.
  • Er untersucht, welche Daten zur Verfügung stehen, bereinigt sie und extrahiert Informationen.
  • Er überführt Daten in ein Analysesystem.
  • Er bereitet Daten verständlich für das Management auf.